Rückschau Gründonnerstagsmahl

Zur Erinnerung an die Einsetzung des Abendmahles und an Jesu Leiden für uns, fand am 24. März 2016 ein Abend-Mahl am Gründonnerstagabend in unserer Kirche statt. Alle Teilnehmer trafen sich in der Karwoche um einmal gemeinsam innehalten, zusammen zu Abend essen, ganz so, wie die Jünger sich damals mit Jesus auch zusammenfanden. Dabei lag der Schwerpunkt weniger auf dem Essen, sondern auf der Gemeinschaft und der Besinnung. Dazu wurden einige Texte vorgetragen und die Entstehung des Passah-Mahls erläutert.

Erläuterung:
Gründonnerstag (auch Hoher Donnerstag oder heiliger Donnerstag, weißer Donnerstag bzw. Palmdonnerstag) ist die deutschsprachige Bezeichnung für den fünften Tag der Karwoche bzw. der heiligen Woche (in liturgischer Zählung, beginnend mit dem Sonntag). An ihm gedenken die Kirchen des letzten Abendmahles Jesu mit den zwölf Aposteln am Vorabend seiner Kreuzigung. Die liturgische Bezeichnung ist Feria quinta in coena Domini („fünfter Tag, Abendmahl des Herrn“), beginnend mit dem Palmsonntag. (Quelle: Wikipedia)